Bericht zur Landesgartenschau

Ainhofer Gartler erkunden Landesgartenschau

Eine bunt gemischte Gruppe des Gartenbauvereins Ainhofen besuchte kürzlich die Bayerische Landesgartenschau in Kirchheim. Von Vierkirchen aus fuhr die Gruppe mit der S-Bahn nach Heimstetten und machte sich von dort aus unter der Führung der Gartler-Chefin Monika Geisenhofer auf den zehnminütigen Fußweg zu den Toren der Landesgartenschau. Besonders beeindruckt waren die Besucher aus Ainhofen von den naturbelassenen Blühwiesen und den liebevoll gestalteten Beeten der Anwohner, die sich dort auf Mini-Parzellen um die Natur kümmern. Diie Landesgartenschau besticht zudem durch 800 neu gepflanzte Bäume sowie eine Vielzahl von Hecken, Sträuchern und Stauden auf einer Fläche von rund 20 000 Quadratmetern – und einem idyllischen See in der Mitte. Nach einem erlebnisreichen Vormittag kehrten die Gartler zum Mittagessen in den Bürgersaal ein und ließen den Tag bei Eiscafé und Kuchen ausklingen.

(Merkur vom 11.6.24, Text: Ostermair, Foto: GbV Ainhofen)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert